HOSH MEDIA

404 Seite überwachen

Was ist eine 404-Seite?

Ein 404-Fehler bedeutet, dass eine „Seite nicht gefunden“ wurde. Diese Meldung wird von den Hosts an Browser oder Suchmaschinen weitergegeben, wenn der aufgerufene Inhalt einer Seite nicht mehr existiert.

Wann passiert das? Wenn die URL geändert wird oder wenn die Seite nicht mehr existiert.

404 Seite überwachen

Es ist wichtig, dass du diese Art von Meldungen im Auge behältst. Denn das kann deinem Suchmaschinenranking spürbar schaden.

Denn das bedeutet, dass wir die Leute auf eine nicht existierende Website schicken. Darunter leidet das Nutzererlebnis massiv und das gefällt den Suchmaschinen überhaupt nicht.

Um einen 404-Fehler zu erkennen und zu beheben, kannst du Tools und Plugins zur Fehlererkennung verwenden.

Wenn du alle 404-Fehler aufgespürt hast, musst du den Traffic auswerten, den sie erzeugen.

404 Traffic weiterleiten

Wenn diese Links keine weiteren Besuche bringen und somit keine Serverressourcen verbrauchen, kannst du sie so lassen, wie sie sind.

Wenn diese Seiten jedoch immer noch einen gewissen Traffic generieren, solltest du Weiterleitungen für die internen Links einrichten.

Wie bereits erwähnt, können sich zusätzliche Plugins negativ auf die Geschwindigkeit deiner Website auswirken, daher empfehlen wir, die Fehlererkennungsressource über externe Tools laufen zu lassen.

Wir empfehlen dir hierzu Google Webmaster einzusetzen.

404 als Chance

Ein weiterer Punkt ist das Design deiner 404-Seite. Du kannst eine 404-Seite sogar als Gelegenheit nutzen, um dem Nutzer einen Mehrwert zu bieten. Entweder durch eine anschauliche Gestaltung oder durch interne Links zu anderen interessanten Beiträgen von dir.

Fazit

404 können deinem Ranking schaden

Du solltest sie von Zeit zu Zeit analysieren.

Shabi Houshangi

Shabi Houshangi

Jetzt kommentieren

Inhaltsübersicht

Für Newsletter anmelden

 Passau | Deutschland

Scroll to Top