Hoshe media LOGO

HOSH MEDIA

Branding Webseite

Branding Webseite

Sowohl eine Webseite als auch ein passendes Branding sind das A und O für jeden, der ein Unternehmen gründen will – oder dies bereits getan hat. Du magst es vielleicht schon viel zu oft gehört haben, aber: Unsere Welt ist digital. Und das wird in Zukunft nicht weniger. Im Gegenteil – das wird mehr. Umso wichtiger also, dass das Branding für Deine Webseite und Dein Unternehmen ganz weit oben mitspielen.

Branding Webseite

Branding und Webseite sind zwei Begriffe oder Faktoren, die für den Erfolg von Unternehmen, Produkten und Dienstleistungen Hand in Hand gehen. Oder dies zumindest tun sollten. Nicht immer ist das jedoch der Fall. Zwar stimmen die Bausteine. Die Umsetzung könnte aber die ein oder andere Optimierung vertragen. Du fragst Dich nun: Und wie bekomme ich das hin? Ganz einfach. Mit unseren Tipps in diesem Beitrag. Oder – noch besser – mit unserer direkten Hilfe, mit der wir das Branding-Potential Deiner Website voll ausschöpfen.

Branding – was genau Du darunter verstehen kannst

Was eine Website ist, müssen wir nicht weiter erklären. Schließlich bist Du wahrscheinlich sehr viel online unterwegs. Und hast darüber hinaus mit Sicherheit bereits Deine eigene Unternehmens-Webseite. Anders kann es sich mit dem Begriff Branding verhalten. Auch dieser ist den meisten mittlerweile wohl geläufig. Was genau sich dahinter verbirgt, möglicherweise aber nicht.

Vorweg: Branding ist nicht gleich Branding. Tatsächlich lässt sich dieser Terminus in unterschiedliche Kategorien unterteilen. Diese wiederum sind abhängig von dem, was durch das Branding „gebrandet“ werden soll. Möchtest Du Deine Person als Marke präsentieren? Dann benötigst Du das perfekte Personal Branding. Willst Du, dass Dein Team Dein Unternehmen nach außen repräsentiert? Dann sprechen Experten vom sogenannten Employee Branding, das eng mit dem Employer Branding verknüpft ist.

Diese drei Beispiele sind nur die Spitze des Branding-Eisberges. Und so gibt es unter anderem noch diese Branding-Arten:

  • Co-Branding
  • Retail Branding
  • Expert Branding
  • Product Branding
  • Corporate Branding
  • Geographical Branding

Welches Branding für Dein Unternehmen wichtig ist

Am wichtigsten – meinen wir zumindest – sind für Dich vier Arten von Branding. Und diese erstrecken sich in Teilen auch auf Deine Website:

  1. Expert Branding
  2. Product Branding
  3. Personal Branding
  4. Corporate Branding

Je nach Größe Deines Unternehmens, können auch Employee Branding und Employer Branding wichtige Faktoren für Dich sein. Wir bleiben für diesen Beitrag aber bei den vier genannten. Wie diese auch Deine Website beeinflussen? Das verraten wir Dir nun.

1.      Expert Branding

Expert Branding ist gewissermaßen die Champions League unter den Brandings. Denn hier sind echte Experten am Werk, um vor allem Dich als Marke am Markt zu positionieren. Das kannst Du Dir durchaus als digitales Maßschneidern verstehen. Zwar bekommst Du von beispielsweise uns keinen neuen Anzug. Deine Dienstleistungen und Deine Expertise auf Deinem Gebiet erhalten diesen dagegen schon. Und zwar zusammen mit einem digitalen Facelift. Das wiederum erstreckt sich unter anderem auf Deinen Internetauftritt. Ganz wichtig: Dass Du als Marke hier so präsentiert wirst, dass unter anderem Google Dich auf der ersten Seite auf Platz 1 rankt.

2.      Product Branding

Product Branding ist ebenfalls wichtig, um nicht nur Dein Unternehmen und Deine Produkte perfekt zu positionieren. Deine Website spielt hier – wie beim Expert Branding auch – eine entscheidende Rolle. Denn Du wirst einen Großteil Deiner Produkte oder Dienstleistungen im World Wide Web anbieten und verkaufen. Umso wichtiger, dass hier ein passendes und auffälliges Logo mit Wiedererkennungswert vorhanden ist. Ausschlaggebend für Deinen Erfolg sind hier unter anderem Form und Farbe. Denn so erkennen Dich Deine Kunden sofort – ohne lange nach Dir suchen zu müssen. Darüber hinaus verfolgt Product Branding den Ansatz, Deine Produkte und Dienstleistungen an die Kunden zu kommunizieren. Das wird von erfolgreichen Marketingstrategien begleitet. Wie das aussehen kann? Wir nennen an dieser Stelle einmal Puma. Heutzutage weiß wohl jeder, dass sich hinter der stilisierten Raubkatze Sportbekleidung und trendige Sneaker verstecken.

3.      Personal Branding

Das Personal Branding ist eng mit dem Expert Branding verknüpft. Beziehungsweise: Es handelt sich um die Vorstufe des Expert Branding. Personal Branding bedeutet nichts anderes, als dass Du als Marke positioniert wirst. Und Du als Marke musst natürlich bereits auf Deiner Website sichtbar sein. Wichtig sind demnach auch Fotos von Dir. Bietest Du zum Beispiel Dienstleistungen in Form von Coachings an: Hier sind Abbildungen von Dir während solcher Coachings ebenfalls eine gute Idee. Warum? So können Deine Kunden sich schon auf Deiner Firmenseite ein Bild von Dir und Deinen Arbeitsmethoden machen.

Ein weiterer wichtiger Faktor, der Teil des Personal Branding ist: Hier sollen auch Deine Werte und Philosophien vermittelt werden. „Nur“ ein schönes Gesicht reicht hier nicht aus. Deine Kunden oder die, die es noch werden sollen, sollten sich mit Dir und Deinen Ansichten identifizieren können. Ein weiterer Vorteil: Auf diesem Weg kommst Du mit den Kunden auch hervorragend ins Gespräch.

4.      Corporate Branding

Corporate Branding verrät Dir vielleicht schon, worum es sich hier handelt. Richtig – hier wird Dein gesamtes Unternehmen als Marke präsentiert und positioniert. Dieses Branding operiert auf zwei Ebenen. Zum einen wird Dein Unternehmen nach außen repräsentiert, also an Deine Stammkunden sowie Deine potentiellen Neukunden. Erneut spielt Deine Webseite eine wichtige Rolle. Denn sie fungiert hier als digitale Visitenkarte, durch die Du Deine Kunden ansprichst.

Zum anderen repräsentiert Corporate Branding Dein Unternehmen nach innen. Und zwar an Deine Mitarbeiter. Sinn und Zweck: Diese müssen sich mit Deiner Firma identifizieren können. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass Produkte und Dienstleistungen dann auch nach außen, an die Kunden, verkauft werden.

Fazit

Branding für Deine Webseite ist ein absolutes Muss – daran führt nun wirklich kein Weg vorbei. Wie Du gesehen hast, gibt es unterschiedliche Arten von Branding. Das Schöne daran: Sie sind alle miteinander verknüpft. Im perfekten Miteinander tragen sie dazu bei, Dich, Dein Unternehmen sowie Deine Produkte und Dienstleistungen perfekt zu repräsentieren.

Und es kommt noch besser: Du musst Dich nicht alleine um Dein Website-Branding kümmern. Denn dafür gibt es uns. Mit Innovation, Charme und zukunftsorientierten Marketingstrategien mit Mehrwert schöpfen wir für Dich und mit Dir Dein gesamtes Potential aus.

Worauf also noch warten? Rufe uns am besten noch heute für Deine kostenlose Erstberatung an.

Gute Brand Story

5/5 - (1 vote)
Shabi Houshangi

Shabi Houshangi

Jetzt kommentieren

Inhaltsübersicht

Für Newsletter anmelden

 Passau | Deutschland

Scroll to Top