Hoshe media LOGO

HOSH MEDIA

Wann auf SEO setzen als Berater und Dienstleister

Wann auf SEO setzen als Berater und Dienstleister

Als Coach, Berater und Dienstleister lassen sich viele Möglichkeiten finden, sich auf dem Markt zu positionieren. Da gibt es die Social-Media-Marketing-Ansätze, bezahlte Werbung bis hin zu SEO. Wann auf SEO setzen also?

Ein erfolgreicher Internetauftritt wird für Unternehmen heutzutage immer wichtiger und damit auch das Tätigkeitsfeld der Suchmaschinenoptimierung (SEO).

Wann sollte man sich auf die Suchmaschinenoptimierung (SEO) stützen und wann sollte man auf sie verzichten? Diese Frage wird oft gestellt, vor allem von neuen und kleinen Unternehmen, die vielleicht nicht viel Budget für das Online-Marketing ihres Unternehmens haben.

Wie fast jeder Schritt in der Selbstständigkeit gilt hier auch: Welche Strategie passt zu mir und meiner aktuellen Situation.

Was ist SEO?

SEO (Search Engine Optimization) ist ein wichtiger Bestandteil einer erfolgreichen Marketing-Kampagne im Internet. Bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) geht es darum, die Sichtbarkeit von Webseiten in Suchmaschinen wie Google, Bing, Yahoo usw. zu verbessern. Mit anderen Worten: Sie hilft deiner Website, in den Suchergebnissen weiter oben zu erscheinen.

Es gibt drei Hauptkomponenten von SEO:

  • On-Page-Optimierung,
  • Off-Page-Optimierung und
  • Linkaufbau.

Diese drei Elemente sind miteinander verknüpft und sollten zusammen betrachtet werden, aber sie können auch thematisch getrennt voneinander angegangen werden.

Du kannst zum Beispiel eine Agentur für bestimmte Bereiche deiner SEO beauftragen und einen anderen Bereich selbst übernehmen. Darauf werden wir später noch genauer eingehen. Jetzt sollten wir uns fragen: Was bringt uns SEO wirklich?

Was ist SEO

Was sind die Vorteile von SEO

SEO kann Ihnen helfen:

  • den Bekanntheitsgrad Ihrer Marke zu erhöhen
  • mehr Besucher auf Ihre Website zu bringen
  • die Benutzerfreundlichkeit Ihrer Website zu verbessern
  • mehr Leads zu generieren

 

Wann sollte ich auf SEO setzen?

Nun, das kommt darauf an. In unserer Beratungsarbeit haben wir die folgenden Aspekte immer wieder als entscheidende Punkte beobachtet:

  • Wie viel du selbst aktiv involviert sein möchtest
  • In welcher Phase der Selbstständigkeit oder des Unternehmertums du dich befindest.
  • Wie ernst meinst du es mit SEO?

Wann auf SEO setzen?

Wie Involviert möchtest du sein?

Es gibt viele Modelle, dein SEO zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen

  • Beratung
  • Dienstleistung
  • Coaching

Da gibt es die Möglichkeit sich in SEO beraten zu lassen. Wenn du ein professionelles SEO-Unternehmen beauftragst, kann es dir wertvolle Einblicke in deine aktuelle Situation geben und Änderungen vorschlagen, mit denen du bessere Ergebnisse erzielen kannst.

Neben der Beratung gibt es auch die Möglichkeit einer Dienstleistung. Das heißt, eine Agentur übernimmt die gesamte Arbeit für dich.

Und zu guter Letzt ist da noch das Thema Coaching. SEO Coaching gibt es normalerweise nicht oft. Denn die meisten wollen sich auf ihr eigenes Geschäft und ihre Stärken konzentrieren und sich nicht in SEO verlieren. Aber es gibt einige Fälle, in denen eine solche Investition Sinn macht. Hier wird dir also beigebracht, wie du SEO komplett selbst umsetzen kannst.

In welcher Phase steckst du?

Ein weiterer sehr wichtiger Punkt ist dein aktueller Ist-Zustand. Damit ist auch deine finanzielle Situation gemeint. Grundsätzlich gibt es für unseren Fall 3 relevanten Phasen, die wir näher betrachtet werden sollten.

  1. Anfangsphase: Du hast gerade erst angefangen und suchst unter anderem nach deinen ersten Kunden, um dein Angebot zu validieren. Zu diesem Zeitpunkt ist SEO vielleicht noch nicht so wichtig für dich. Eine professionelle digitale Präsenz ist viel wichtiger. Damit du vom Markt ernst genommen wirst. Hier können wir dir weiterhelfen.
  2. Aufbauphase: Du hast bereits ein gut laufendes Geschäft. Deine Website ist professionell und verwandelt Besucher in Leads und Kunden. Du hast Cashflow und kannst es dir möglicherweise leisten, in einen Dienstleister zu investieren. Du möchtest weiter wachsen und dein Unternehmen sichtbarer machen. Hier kannst du dich entweder auf eine SEO-Agentur wie unsere verlassen oder dich selbst an SEO versuchen.
  3. Skalieren: Du hast bereits gute Rankings und jetzt ist es an der Zeit, das Geschäftsmodell mit ausgewählten SEO-Strategien zu skalieren und weitere Marktanteile zu gewinnen. In dieser Phase solltest du dich unbedingt auf professionelle Hilfe verlassen. Nimm gerne mit uns Kontakt auf.

Wie ernst meint du es mit SEO als Coach, Berater und Dienstleister?

Last but not least ist die Frage, wie ernst du es meinst. Viele verstehen nicht wirklich, was es bedeutet, eine SEO-optimierte Website zu haben. Sie denken, dass sie nur dann bei Google ranken, wenn sie in einem Audit-Tool gut abschneiden. Sie leben sozusagen in ihrer Blase der Unwissenheit.

Noch gefährlicher wird es, wenn sie sich mehrmals selbst googeln und Google die Website aufgrund ihres Suchverhaltens weiter oben anzeigt. Dann denken sie, dass sie wirklich auf Seite 1 von Google sind.

Nichts ist gefährlicher, als eine Maßnahme als erfolgreich abgeschlossen zu betrachten und sich später über die Konsequenzen zu wundern.

Auf die Seite 1 von Google ist möglich, erfordert aber den Einsatz von Energie. Eigene oder Fremde Energie.

Kann man SEO selber machen?

SEO ist ein komplexes Gebiet. Es gibt keinen einzigen Weg, eine Website für Suchmaschinen zu optimieren. Jede Seite hat ihre eigenen, einzigartigen Anforderungen. Einige Seiten erfordern viel technisches Wissen, während andere so einfach sind, dass sie von jedermann bearbeitet werden können.

Hier spielt z.B. eine Rolle, welches CMS du im Einsatz hast.

Wir empfehlen, zumindest die technische SEO von einem Profi machen zu lassen. Denn damit werden die ersten Grundbausteine richtig gesetzt.

Wenn es um die Inhalte geht, kannst du dich damit vertraut machen und sie selbst in die Hand nehmen.

 

Ist das Webdesign wichtig für SEO?

Ja, im Grunde ist das Webdesign – also eine professionelle und psychologisch gut aufgebaute Website – ein Bestandteil des Grundstocks. Wenn das fehlt, kannst du davon ausgehen, dass die Strategie insgesamt nicht funktionieren wird. Es ist sinnlos, Besucher auf eine Seite zu schicken, die sie emotional nicht abholt.

Die ersten 5 Sekunden entscheiden darüber, ob sich der Besucher weiter mit deinen Inhalten beschäftigt oder nicht.

Wie sollte ein Erstgespräch ablaufen?

Zunächst einmal sollte geprüft werden, ob SEO als Strategie überhaupt Sinn macht. Schließlich nützt es weder der Agentur noch dem Kunden etwas, wenn eine Strategie insgesamt nicht aufgeht.

Eine gut funktionierende Agentur lebt von Folgeaufträgen. Es nützt also nichts, etwas zu verkaufen, wenn die Person damit ihre Ziele nicht erreicht.

Ein Beispiel für fehlende SEO-Projekte kann sein:

Es wird gerankt und Traffic auf eine Seite geschickt, die aufgrund eines unprofessionellen Eindrucks alle Besucher abschreckt. Damit wäre die Grundlage für SEO nicht gegeben.

Wie läuft eine professionelle SEO-Beratung ab?

Im ersten Schritt des Onboardings müssen die Ziele und KPIs festgelegt werden. Hier ist es aber besonders wichtig, auch die Konkurrenz zu berücksichtigen. Deshalb gibt es gleich zu Beginn ein Audit – bei dem der aktuelle Stand festgehalten wird.

Einer der ersten Schritte, die wir unternehmen, ist die Behebung der akuten Probleme. Erst dann kümmern wir uns um die Umsetzung der Strategie.

Wenn es sich um einen Dienstleistungsvertrag handelt, wird der Großteil der Arbeit von der Agentur erledigt. Hier ist es wichtig, die KPIs und Ziele im Monatsbericht zu überprüfen. Außerdem sollte der Bericht immer einen Ausblick auf die nächsten Monate enthalten. Konkret sollte die Agentur erklären, welche Schritte folgen werden und welche Ergebnisse zu erwarten sind.

Während der Modellberatung wird die Agentur deine Website analysieren und dir Tipps geben, wo du dich verbessern kannst. Dann sollte sie einen detaillierten Bericht darüber erstellen, wie du bessere Ergebnisse erzielen kannst. Der Bericht enthält Empfehlungen, wie du dein Ranking wieder verbessern kannst.

Wann sind erste Erfolge im SEO sichtbar?

Die ersten Ergebnisse kannst du bereits nach 5 Wochen erwarten. Allerdings solltest du nicht zu viel erwarten. SEO ist eine langfristige und nachhaltige Strategie. Die Ergebnisse werden erst nach 4-6 Monaten deutlich sichtbar sein. Erst nach einem Jahr kannst du von „Dominanz“ in den Suchergebnissen sprechen, wenn das Projekt erfolgreich war.

Wenn du also gerade erst anfängst und die nötigen Investitionen nicht aufbringen kannst, solltest du SEO nicht als deine Strategie wählen.

Fazit

Also wann auf SEO setzen? Mit SEO kannst du eine Menge erreichen. Wir sprechen gerne von der sogenannten digitalen Dominanz. Aber damit eine SEO-Strategie funktioniert, brauchst du die nötigen Grundlagen! Dazu gehören eine professionelle Website, Klarheit über dich und dein Unternehmen und der richtige SEO-Partner an deiner Seite.

SEO-Ergebnisse sind oft erst nach Monaten sichtbar. Hier brauchen Parteien Vertrauen und Geduld. Wenn du das nicht aufbringen kannst, dann investiere deine Zeit in eine andere Strategie. #realtalk

Wir sehen unsere Aufgabe als Agentur darin, unseren Kunden zu nachhaltigen Ergebnissen zu verhelfen. Denn nur wenn ein Kunde erfolgreich ist, wird er auch verlängern. Wir beraten dich gerne in einem kostenlosen Erstgespräch über deine aktuelle Situation. Gemeinsam mit uns wirst du herausfinden, ob SEO für dich Sinn macht.

HOSH MEDIA - Branding & SEO

5/5 - (1 vote)
Shabi Houshangi

Shabi Houshangi

Jetzt kommentieren

Inhaltsübersicht

Für Newsletter anmelden

 Passau | Deutschland

Scroll to Top